Internet

Manchmal ist ein Komma doch besser

Heute auf spiegel.de gelesen : “Im Januar waren 3,487 Millionen Menschen arbeitslos gemeldet – 387.000 mehr als im Dezember.”

Von wegen Wirtschaftskriese:  -387 000 mehr das sind ja fast 400 000 weniger. Vielleicht sollte der Praktikant mal über die Verwendung eine Kommas nachdenken. (So als Tipp vom Rechtschreibschwachen für Rechtschreibschwache)

Update : Die bei der Zeit haben es auch so übernommen, scheint wohl aus ner Presseagenturmeldung rausgefallen zu sein.