Internet

DNS, deutsche Internetsperren und Google

Das man in Deutschland das Internet zensieren will anstatt offensichtlich strafbaren Inhalt zu löschen, setze ich mal als bekannt voraus.
Das Gesetz zur Zugangserschwernis liegt z.Z. bei unserem Bundespräsidenten und wartet darauf unterschrieben zu werden.
Gefiltert werden soll das ganze bei den DNS Servern der Provider. DNS Server sind so etwas wie Übersetzer, sie übersetzen z.B. http://www.andreas-loppnow.de in eine IP Adresse. Der Browser verbindet sich dann mit der Adresse um die Webseite anzuzeigen.
Anstatt auf den illegalen Inhalt sollen die Provider dann auf ein Stoppschild verweisen.
(Das das ganze allein vom BKA ohne Richter beaufsichtigt wird und nicht ganz der Idee der Gewaltenteilung entspricht, ist auf einer anderen Seite).

Ein neuen DNS Server in Browser einzustellen dauert ca. 30 Sekunden. Heute las ich dann die Meldung die den deutschen Ansatz gegen illegale Inhalte vorzugehen vollends ins Leere laufen lassen wird. Google plant einen eigenen DNS Dienst.
Da dieser dann in allen Google Produkten (Android Handys, Chrome, Chrome OS) arbeiten wird, braucht man nicht einmal einen neutralen DNS Server selber einzutragen.

Das Gesetz wurde also noch vor Inkrafttreten von der Entwicklung im Netz überflüssig gemacht. Jetzt muss man die Inhalte wohl doch ermitteln und nicht einfach sperren.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s